Ein Spaziergang mit Kindern kann hart erkämpft sein, denn nicht immer ist die Begeisterung für die Bewegung an der frischen Luft groß. Dabei können Spaziergänge auch wirklich witzig und abwechslungsreich sein, wie der heutige Beitrag zeigt. Probiert doch einmal diese einfach vorzubereitende und quasi unendlich variantenreiche Foto-Schnitzeljagd aus.
Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

Eine Foto-Schnitzeljagd ist ganz easy aufgesetzt und bringt all die Vorteile mit, die man sich im Alltag so wünscht: Sie kostet nicht die Welt (ehrlich gesagt kostet sie gar nichts), sie bringt die Kinder an die frische Luft, man verbringt Zeit gemeinsam und mit den richtigen Aufgaben lernt man sogar noch etwas dabei. Wie das gehen soll? Eigentlich gar nicht so schwer!

Die Grundidee einer Foto-Schnitzeljagd lässt sich ja gut vom Namen ableiten: Eine vom Organisator ausgeteilte Aufgabenliste gibt an, was fotografiert werden soll. Die Teilnehmer müssen dann versuchen, möglichst viele Aufgaben zu erfüllen. Je nach dem, ob man das möchte, kann am Ende ein Preis winken.

Zeitaufwand: 60-120 Minuten
Geeignet für: Kinder, Familie
Wo: Draußen, Park, Wald, Spielplatz

Nur wenig Vorbereitung nötig

Mit nur 5 Minuten Vorbereitung und ein wenig mehr Liebe zum Detail als meine kühle Beschreibung lässt sich die Foto-Schnitzeljagd super für Spaziergänge anwenden. Dabei solltet ihr darauf achten, die Foto-Aufgaben nach der Örtlichkeit und der Jahreszeit zu richten. Das ist besonders wichtig, wenn man die Kids in der Natur Tiere oder Pflanzen fotografieren lassen will: Steht Mitte Dezember „Fotografiere eine Ameise“ auf dem Aufgabenblatt, ist Frust vorprogrammiert.

Eidechse fotografieren: Aufgabe für Foto-Schnitzeljagd

Vom Wegesrand ins Album: Schöne Motive einer Foto-Schnitzeljagd

Das solltet ihr mitbringen:

  • Eine Idee wo es hingehen soll
  • 1-2 Stunden Zeit
  • 10-15 Aufgaben
  • Einen Fotoapparat oder ein Smartphone mit guter Kamera
  • Verpflegung für unterwegs
  • Geld für eine gute Kugel Eis. Die darf meines Erachtens niemals fehlen 🙂

So läuft eine Foto-Schnitzeljagd ab:

Macht vorab eine Tagesplanung, am besten natürlich an sonnigen Tagen. Sollte es doch regnen, kann man das Ganze auch auf den Innenbereich eines Zoos verlegen. Dann fällt leider der Pluspunkt „kostenlos/gratis“ weg.

Schnitzeljagd im Technik Museum

“Fotografiere die größte Zahl”: Check! Hier im Technik Museum Speyer.

Ideen für Aufgaben einer Foto-Schnitzeljagd:

Vorab müssen wir zugeben: Da wir nicht wissen können, in welchem Umfeld ihr euch bewegen wollt (Stadt, Dorf, Feld, Wald, Park, Zoo, Wohnung,…) ist es schwer, Aufgaben vorab zu definieren. Hier wieder der Hinweis auf die Kommentarfunktion: Schreibt uns doch eure Anforderungen, Ideen, Wünsche, Erfahrungen und und und als Kommentar und wir werden uns Gedanken für euch machen.

Werbung

Mein Testbericht zum Kryptex

Kryptex Code lösen: So geht's

Mysteriöses Rätsel für geheime Inhalte
Zum Kryptex Test

Trotzdem lassen sich folgende Aufgaben für eine Foto-Schnitzeljagd finden, wir hoffen, sie helfen euch ein wenig und regen die Fantasie an 🙂

Zoo:

Fotografiere einen Elefanten

Fotografiere ein Tier im Wasser

Fotografiere ein gut getarntes Tier

Fotografiere ein Tier aus Asien

Kennst Du ein Reptil? Fotografiere das größte Reptil im Zoo.

Park:

Tiere in der Stadt: Mache ein Foto auf dem Du gleichzeitig mehr als 3 Enten oder Tauben ablichtest

Wie nah kommst Du ran? Finde und fotografiere das kleinste Tier im Park.

Was lebt am Baum? Fotografiere 3 unterschiedliche Tiere an einem Baumstamm und seinen Blättern.

Lasse ein Foto von Dir auf dem Spielplatz (z.B. auf der Schaukel) machen.

Wald:

Mache ein Foto mit schöner Aussicht.

Blühende Landschaften! Fotografiere eine Blüte.

Findest Du eine essbare Frucht?

Nicht nur in der Marmelade: Findest Du Walderdbeere, Himbeere oder Brombeere?

Vorsicht spitz! Finde eine Pflanze mit spitzen Dornen und fotografiere sie.

Wusstes Du, dass Pilze weder Tier noch Pflanze sind? Finde einen Pilz und mach ein schönes Foto.

Fotografiere 3 Tiere des Waldes

Erschwerend: Unter der Erde (z.B. Regenwurm), über dem Waldboden (z.B. Käfer, Ameise) und in der Luft (Specht, Meise)

Achtung Zecken! Lieber kein Foto sondern gleich entfernen!

Macht ein schönes Bild vom Sonnenuntergang.

Foto-Schnitzeljagd Spaziergang am Abend

“Macht ein schönes Bild vom Sonnenuntergang”: Zwei sich kraulende Esel inklusive 🙂

Mit diesen Beispielen könnt ihr vielleicht sehen, in welche Richtung eine Foto-Schnitzeljagd für Kinder gehen kann. Die Fülle an möglichen Aufgaben ist dabei schier undendlich und es liegt nur an euch, die Aufgabenliste ganz individuell zu gestalten. Dabei könnt ihr entweder auf die Interessen eurer Kinder eingehen oder die Begebenheiten vor Ort einbinden. So hat beispielsweise der Luisenpark in Mannheim neben einem ausladenden Park auch kleine Tiergehege (siehe Zoo-Schnitzeljagd). Andere Parks punkten dafür im Bereich der Sand- und Wasserspiele, wo sich ebenfalls schöne Foto-Objekte finden lassen.

Falls euch die Motive und der Tag an sich gut gefallen haben, könnt ihr die Bilder dann auch in ein kleines Album kleben. Ein Smartphone mit Kamera hat heute jeder, Abzüge kosten nun wirklich nicht mehr die Welt und ein günstiges Fotoalbum ist schon unter 5 Euro erhältlich.

MEIN NEWSLETTER FÜR MEHR IDEEN & UPDATES

* Pflichtfelder
Was interessiert Dich am meisten?

Habt ihr schon einmal eine Foto-Schnitzeljagd gemacht? Schreibt uns doch eure Eindrücke und Ideen in die Kommentare und wir werden sie gerne in diesen Beitrag integrieren.

Hilf mir indem Du den Beitrag teilst oder bewertest
  • Deine Bewertung
Sending
User Rating 4.46 (13 votes)