„Kann ich einen Heiratsantrag mit einer Schnitzeljagd machen? Und wenn ja, wie gelingt das?“

Fragen wie diese haben mich in den letzten Jahren oft per E-Mail erreicht. Vor allem Leserinnen haben sich für diesen kreativen Heiratsantrag interessiert und ich habe stets gerne geholfen. Was gibt es auch Schöneres, als jemandem dabei zu unterstützen? Ich finde diese kreative und individuelle Idee toll und ermutige gerne dazu.

Damit ich aber nicht jedes Mal eine ellenlange Anleitung schreiben muss, möchte ich diesen Beitrag dazu nutzen, die wichtigsten Eckpunkte aufzuzeigen. Sie sollen Dir zeigen, wie Du eine kleine Schnitzeljagd in einen großen Schritt verwandeln kannst.

Natürlich ist dies keine 1:1 Anleitung oder Vorlage. Ich kenne Dich nicht, ich kenne Deinen Partner nicht und ich kenne eure Beziehung nicht. Das Grundgerüst kann aber übernommen und mit Deinen kreativen Ideen für den Heiratsantrag ausgeschmückt werden.

Alleine oder gemeinsam durch die Schnitzeljagd?

Als erstes musst Du entscheiden, ob Dein Partner mit Dir gemeinsam auf die Schnitzeljagd gehen oder alleine losziehen soll. Persönlich finde ich alleine und ganz überraschend viel besser. Dann muss er mehr überlegen und hat nicht in Dir als seiner Begleiterin einen allwissenden Joker. Wenn er alleine geht sollten die Aufgaben aber wirklich klar und eindeutig lösbar sein. Zur Not kannst Du ihm eine WhatsApp-Hilfe-Hotline anbieten 😉 Die kann ja eine eingeweihte und umfassend informierte Freundin von Dir sein, das macht mehr Spaß und erhöht den Druck.

Wähle wie die Antrags-Schnitzeljagd enden soll

Jetzt wird es konkret: Wann und wie möchtest Du den Heiratsantrag stellen? Dabei hast Du drei Möglichkeiten:

  1. Es soll nur eine Ortsführung sein, an dessen Ende Du den Heiratsantrag machst.
  2. Soll Dein Partner eine Schatzkiste finden, in der z. B. ein Zettel mit dem Antrag ist?
  3. Soll Dein Partner ein Lösungswort kombinieren, z. B. „Willst Du mich heiraten?“

1. Es soll nur eine Ortsführung sein, an dessen Ende Du den Antrag machst

Hier musst du „nur“ eine kleine Schnitzeljagd machen. Du brauchst einen Start, ein Ziel und ein paar Stationen zwischendrin (5-10 Stationen, je nach Distanz und Schwierigkeit der Aufgaben). Da die meisten E-Mails eine konkrete Stadt als Austragungsort genannt haben, beziehe ich mich im Nachfolgenden auf das Szenario: Die Heiratsantrag-Schnitzeljagd führt durch die Stadt oder das Dorf.

Gute Stationen sind Orte, an denen ihr gemeinsam wart, wo ihr etwas gemeinsames erlebt habt. Orte der gemeinsamen Erinnerungen sind super geeignet, um in Schnitzeljagd-Aufgaben verpackt zu werden.

Beispiele:

  • Wo haben wir uns das erste Mal geküsst
  • Unser Lieblingsrestaurant
  • Kinofilm XY haben wir dort angesehen
  • Straßenmusikern haben wir dort immer gerne zugehört
  • Unsere Lieblingskneipe
  • Wohnhäuser gemeinsamer Freunde
  • Bus- oder Straßenbahnlinie, die ihr/er zum Pendeln nutzt
  • der gemeinsame Spazierweg


Ganz allgemein:
 Alle Orte, die ihn/sie, Dich oder eure Beziehung ausmachen, können eine Station sein, an der Du eine entsprechende Aufgabe platzierst. Diese führen dann immer weiter bis ans Ziel, den Ort, an dem Du den Antrag machst.

2. Dein Partner soll eine Schatzkiste finden, in der z. B. ein Zettel mit dem Antrag ist

Diese Variante funktioniert im Grunde genauso wie 1. Du musst nur zusätzlich eine Schatzkiste preparieren, in die Du dann z. B. Erinnerungsstücke aus der Beziehungszeit legst (und ggf. einen schriftlichen Heiratsantrag).

3. Dein Partner soll ein Lösungswort kombinieren, z. B. „Willst Du mich heiraten?“

Dies ist die schwierigste Variante, aber trotzdem machbar.
Hierbei brauchst Du warscheinlich das Lösungswort „Willst Du mich heiraten“

Tipp: Lass das Fragezeichen weg oder kodiere es. Sonst errät man es zu schnell.

Du hast nun 2 gute Varianten:

a) An jeder Station gibt es als Belohnung Buchstaben

„Willst Du mich heiraten“ sind 20 Buchstaben, also recht viele, d. h. Du musst an jeder Station mehrere Buchstaben verteilen. Das kann z. B. so funktionieren, dass ihr den Film XY im „Gloria Kino“ gesehen habt. Aus dem Namen „Gloria“ muss er dann die Buchstaben Nummer 5 („i“) an Stelle 2 des Lösungswortes und Buchstaben Nummer 4 („r“) an Stelle 16 des Lösungswortes setzen. Problem: Spätestens nach ein paar Stationen kann er das Lösungswort erraten.

b) An jeder Station bekommt er etwas, womit er am Ende das Lösungswort entschlüsseln kann

Diese Variante ist schon etwas weniger offensichtlich.
Codiere zum Beispiel die Nachricht mit einer Geheimschrift. An jeder Station bekommt dann er einen Buchstaben (z. B. aus der Geheimschrift Verdrehtes Alphabet) verraten (z. B. a = k). Am Ende der Schnitzeljagd findet er dann Deinen Zettel mit dem codierten Text „Willst Du mich heiraten“ und entschlüsselt es mit dem erarbeiteten Code.

Alternativ kannst Du natürlich auch Utensilien an Stationen ausgeben, z. B. eine Streichholzschachtel oder ein Feuerzeug, mit dem er die mit Zitronensaft geschriebene Frage sichtbar macht (Variante mit Geheimschrift Zitronensaft).

Wenn Du Geheimschriften nicht magst, kannst Du auch ein Kryptex kaufen (zum Testbericht). Dieser, aus dem Film Sakrileg bekannte und mit Buchstabenwalzen gesicherte Metallkorpus, kann am Ende Ringe oder den schriftlichen Heiratsantrag beinhalten.

Das Kryptex ist praktischerweise per Werkseinstellungen schon auf dem Lösungswort I L O V E Y O U in den Walzen eingestellt. Die Buchstaben gibst Du an den Stationen aus, z. B. an Station 3 „7 = O“ und an Station 4 „2=L“. Das Kryptex ist sehr wertig und ich finde ihn echt super. Es ist auch etwas, was man kaufen muss. Wenn Du Dich dafür entscheidest, kannst Du es früh in der Schnitzeljagd ausgeben, denn so schnell kommt man nicht auf eine Lösung und Dein Partner hat während der Schnitzeljagd etwas zum Zähne ausbeißen 🙂 Wenn sein Name auch kurz ist, passen sie vielleicht auch hintereinander auf die Walzen (die kannst Du verstellen).

Ideen & Tipps für den Hochzeitsantrag:

Aufgaben an Stationen: Personen wie Freunde, Familie, Ober & Barkeeper, Kino- & Restaurantpersonal, selbst Straßenmusiker und Schalterpersonal (Post, Kiosk, Geschäfte,…) kann man für interaktive Aufgaben gewinnen. Zum Beispiel erhält man nur dann den richtigen Hinweis, wenn man eine bestimmte Antwort oder ein bestimmtes Lösungs- / Codewort dieser Person gesagt hat. Auch Straßenbahn- und Busfahrer sind als leutselige Personen mit Humor ideal dafür!

Eine simple Aufgabe kann auch sein: Ein gemeinsames Foto ist zerrissen und muss gepuzzelt werden. Hintendrauf steht z. B. ein Codewort für eine eingeweihte Person (die dann die nächste Station verrät) oder eine GPS-Koordinate. Oder Du schickst ihn in eine bestimmte Buchhandlung, wo er nach einem bestimmten Buch suchen muss (sollte nicht oft gekauft werden) und darin befindet sich ein Zettel mit dem nächsten Hinweis. Aufgaben dieser Art sind sehr einfach zu erdenken und umzusetzen. Falls Du noch Ideen brauchst, findest Du sehr viele mehr quer durch die Website.

Tipp: Engagiere Freunde oder Freundinnen von Dir und Deinem Partner, die ihn an manchen Stationen filmen. Das ist spätestens bei der Hochzeit pures Gold 🙂

Peinliche interaktive Ideen:

  • Barkeeper XY gibt ihm erst den nächsten Hinweis, wenn er einen Shot getrunken hat
  • Bahnfahrer der Linie 23 Richtung XY um Uhrzeit XYZ gibt ihm erst dann den Hinweis, wenn er ein Codewort gesagt hat
  • Straßenmusiker gibt ihm erst den nächsten Hinweis, wenn er 2,3 kurze Dancemoves zu einem Lied gezeigt hat

Wie Du siehst: Ein kreativer Heiratsantrag ist mit einer Schnitzeljagd kein Hexenwerk. Ein bisschen Fleiß braucht man, aber es lohnt sich doch spätestens beim Video auf der Hochzeit! Zu sehen wie sich der zukünftige Bräutigam oder die zukünftige Braut quer durch die Stadt arbeitet und an Stationen rätselt, sich bestimmt auch mal umsieht — herrlich!

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche ganz viel Spaß!

Hilf mir indem Du den Beitrag teilst oder bewertest